Seinen Auslaufmodellen spendiert Mercedes-Benz viele Extras. Auch die Kommunikation gibt noch einmal richtig Gas – mit interaktiven Filmen zum Selbermachen.

Der Vaneo La Vida, die SLK-Klasse Final Edition, das C-Klasse Sportcoupé Indianapolis und die A-Klasse Picadilly gehen im Oktober 2003 in ihr letztes Modelljahr. Diesen Sondermodellen gibt Mercedes-Benz je einen klangvollen Namen. Und viele, viele Extras gratis.

Auch die Kommunikation legt ein paar Extras drauf – eine Microsite für einen goldenen Oktober. Auf der können die Nutzer spielen. Dabei die Ausstattungsmerkmale entdecken. Und währenddessen die Aufnahme laufen lassen. So entsteht ein Film mit dem Wunschauto als Hauptdarsteller.

Visuell können nur bereits bestehende Produktinszenierungen zum Einsatz kommen. Ansonsten aber Flash und Actionscript bis an die Grenzen des Möglichen. Dafür entwickelt Arne Völker mit den Designern zusammen die Storylines und die Interaktionen. Textet Headlines und Copytexte. (Und die animierten Zwischentitel, die damals geholfen haben, die Ladezeiten zu überbrücken.)

Aufgabe: UX-Storytelling · Kunde: Mercedes-Benz · Agentur: GFT Pixelpark · Einsatz: 2003 · Arne Völker konzipiert und textet: Storylines, Interaktionen, Headlines, Copytexte, Bedienungsanleitung · Link: Mercedes-Benz Goldener Oktober (Mirror)

01-mercedes-benz-goldener-oktober-ablauf

02-mercedes-benz-goldener-oktober-ablauf

03-mercedes-benz-goldener-oktober-ablauf

04-mercedes-benz-goldener-oktober-ablauf

05-mercedes-benz-goldener-oktober-ablauf